Jutta Lehmann-Bodinet

 

Mein Weg zur Heilpraktikerin

 

Schon in jungen Jahren hat mich die Medizin fasziniert und ich habe dabei erkannt, wie Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden und miteinander kommunizieren.

 

Als Kind litt ich oft unter grippalen Infekten.

Diese wurde immer direkt mit Penicillin behandelt. Davon wurde ich aber nicht wirklich gesund. Es entwickelten sich Allergien, Gelenk- und Muskelschmerzen. Ich suchte nach umfassender Hilfe und kam somit auf meinem Weg zu alternativen Heilmethoden.

 

Nach meiner Familienphase machte ich eine Ausbildung zur Ergotherapeutin mit den dazu gehörenden Praktika in Psychologie und Neurologie und Gerontologie. 

Später ließ ich mich zur Heilpraktikerin ausbilden.

Die klassische Homöopathie hat mich überzeugt und begeistert.

Diese Ausbildung folgte nach meiner Prüfung zur examinierten Heilpraktikerin. Im Jahr 1998 eröffnete ich meine HP-Praxis.

In meiner nun langjährigen Berufserfahrung stelle ich mich immer weiteren Herausforderungen und erlange weitere Qualifikationen durch Aus- und Fortbildung in klassischer Homöopathie, Migränetherapie, der antroposophischen Medizin und Ohrakupunktur.

 

Heute biete ich in meiner Praxistätigkeit ein Therapieangebot in alternativen Therapien an, mit denen ich meinen Patienten eine umfassende Hilfe zur Gesundung geben kann, die auch Sie überzeugen wird. Diese Therapien finden auch als begleitende Hilfe bei schulmedizinischen Behandlungen eine gesundheitsfördernde Anwendung.